Menü

Umwelt- und Naturschutz

Leipzig mit seinem Auenwald, den – auch neu entstandenen – Parkanlagen und Kleingärten, den Flüssen, Kanälen, Teichen und Seen ist eine Stadt mit viel Grün. Damit das auch weiterhin so bleibt, müssen wir dem Umwelt- und Naturschutzgedanken besonders Rechnung tragen.

Keine gesundheitsschädigende und krebsfördernde Schadstoffemissionen

Feinstaub tötet nach Erkenntnissen der EU-Kommission europaweit jährlich mehrere Hunderttausend Menschen und trägt zu Allergien und Asthma bei. Die Einhaltung der EU-Feinstaub- und NOx-Grenzwerte ist eine Frage der sozialen Gerechtigkeit, da gerade einkommensschwache Menschen oft an Hauptverkehrsstraßen wohnen. In sächsischen Großstädten werden die Grenzwerte viel zu oft überschritten. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN setzen sich gegen gesundheitsschädigende und krebsfördernde Schadstoffemissionen ein.

Erlebbarer Naturschutz im Leipziger Auenwald und offensive Vermittlung

Der Leipziger Auenwald ist der größte naturräumliche Schatz in der Stadt Leipzig und er befindet sich in städtischem Eigentum. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wollen ihn gegen den Nutzungsdruck von Einzelinteressen schützen.

Hierzu gehört …

  • … ungeachtet der Anpassungsbedarfe an den Klimawandel in vielen Fällen ein Verzicht auf Rodung von Waldflächen für den Hochwasserschutz.
  • … dass Beeinträchtigungen durch wassertouristische Nutzungen vermieden werden, unter anderem das Verbot von Verbrennungsmotoren.
  • … dass der Schiffsverkehr begrenzt und besonders sensible Bereiche gesperrt werden müssen.
  • … dass weiterer Flächenverbrauch am Auenwald vermieden werden muss.
  • … dass Ausgleichsflächen möglichst am Auenwald entstehen sollen.


Leipzigs Hochwasserschutzkonzept soll die Entwicklung des Auenwaldes fördern. Nur bei einer
weitgehend natürlichen Wasserdynamik können die auentypischen Lebensräume wieder hergestellt werden. Die Stadt Leipzig muss deshalb Projekte zur Wiedervernässung von Teilflächen fördern. Flächen in der Burg- und Luppenaue sind für die Wiederherstellung eines
ökologischen Gleichgewichtes zu entwickeln.

Das Vogelschutz- und FFH-Gebiet im Leipziger Auenwald soll konsequent und behutsam in Zusammenarbeit aller Verwaltungsstellen, Verbände und mit den Bürgerinnen und Bürgern weiterentwickelt werden.

Tiere schützen

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN fordern die langfristige finanzielle Absicherung des Leipziger Tierheims und die Förderung und Unterstützung von Vereinen und Initiativen, die sich um Wildtiere im Stadtgebiet kümmern.

Wir fordern den konsequenten Schutz gebäudebewohnender Tierarten beim Verwaltungshandeln. Damit in der Stadt Leipzig Flächennutzungen und Naturschutz miteinander harmonieren, sind zum Schutz des regionalen Naturhaushaltes die deutlichen Defizite der Flächen für Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen sofort abzubauen. Die Bereitstellung und Entwicklung der notwendigen Flächen muss sofort beginnen, da sonst bei der Weiterentwicklung der regionalen Wirtschaft unüberwindbare Planungshindernisse entstehen.

Kreislaufwirtschaft → Klimaschutz und Energiewende
(Straßen-) Bäume → Stadtentwicklung

zurück zu Inhalt / Gliederung

Nächste Termine

Stammtisch Süd

Interessierte sind herzlich willkommen!

 Stammtisch
Mehr

Diskussionsveranstaltung mit Daniel Freund

Wir laden euch recht herzlich zur Diskussionsrunde am 03. Februar 2023 ab 19:00 Uhr in das GRÜNE Quartier, Heinrichstr. 9 ein. Zu Gast dürfen wir Daniel Freund (Mitglied [...]

Mehr

AG Frauen und Queerpolitik

Interessierte sind herzlich willkommen!

 Arbeitsgemeinschaft
Mehr